Tuesday, March 14, 2006

V

Bliebe alles im Leben nur 5 Tage
so wäre jedes einzelne Wort ein Roman
jedes Lächeln hätte einen Hauch von Ewigkeit von dem es getragen wird



Wie tief würdest Du ins Leben eintauchen
welches Ausmaß an Schmerzen ertragen um sogleich die Oberfläche zu zerschlagen
Wieviele Sekunden opfern um ein Urteil zu fällen
Würdest du besorgt sein zu bluten
Sähe man in der Stille eines Atemzuges Tränen über Deine Wangen rinnen
Hättest Du Furcht zu sterben.
Warum schreibt man ein Stück, das niemals die Bretter der Bühne sieht
Warum wachsen Flügel denen das Fliegen verwährt bleibt
Warum Augen, wenn wir vergeblich das Licht der Sonne suchen.
Warum Luft, wenn wir nichts als Illusion atmen.



Die stillende Hand der geordneten Überlegung
bedeckt den frischen Tau des Schoßes
Bittersüße Gedanken schwinden
als Funktion von Zeit und Entfernung
Würden wir uns auf die Suche begeben,
nach der verlorenen Zeit
bis das nächste Stück geschrieben wird,
neue Flügel wachsen
und Augen sich öffnen...
5 Tage

0 Comments:

Post a Comment

<< Home